Ein Tag im Schwimmbad

dsc_1916

Auf geht´s !

Der Juniorbär war letzte Woche öfter mal gefrustet, da wir viel zu  Dritt mit dem Minibären waren und sich einiges,  was er machen will dann schwierig gestaltet… Während er gerade in einer sehr kreativen Bauphase ist, ist Minibär mit 16Monaten natürlich in der akuten Abrißphase 😉

Und nur mal nebenbei gesagt: Als Supermutter verkneife ich mir natürlich jedes Mal den Kommentar „Siehste,  so geht es einem wenn das mühevoll gebaute Legowerk abgerissen wird,  hahaha“ 😝 Aber man wird’s ja mal denken dürfen 😉

Naja jedenfalls war es mal wichtig für uns ein wenig Exklusivzeit zu verbringen und so startete ich am Samstag zu einem Schwimmbadtag mit Juniorbär, während Papa und Minibär einen Herrentag einlegten.

Schön war’s, nass und fröhlich, spontan und harmonisch.  Mal wieder 100% Aufmerksamkeit für ein Kind zu haben war so entspannend. Wir beide haben 6 einzigartige Stunden miteinander sehr genossen.

eis

Wieso nur?!

Zur Stärkung hatte ich uns ein Ciabatta mit Aufstrich mitgenommen. Im Schwimmbad gab es noch einen Multisaft und ein Eis für den Kleinen, welches trotz meiner Bemühungen leider nicht vegan war (ich hatte ihm aus der Palette schon zwei „Wassereis“ zur Auswahl gestellt, das für welches er sich entschieden hat enthielt aber leider Milchpulver *seufz*).

Mir drängt sich zwischen Kinderplanschbecken und Kinderessensboxen wieder mal die Frage auf, warum wir heutzutage eigentlich zuckrig, fettig und nährstoffarm als das ideale Kinderessen ansehen?! Für den sportlichen Menschen, der schwimmen als seine Freizeitbeschäftigung wählt, gibt es dort wahlweise Currywurst oder Fertigschnitzel als kleines leichtes Stärkungshäppchen beim sporteln… Für die Kinder wird das ganze dann „kindgerecht“ als Wurstkrake hergestellt, oder das obligatorische Fischstäbchen angeboten (offensichtlich kein Problem wenn man eben noch so schön Nemo gespielt hat, ihn im nächsten Moment zu verspeisen…), wer es lieber süß statt herzhaft mag kann seinem Kind zum Zucker dann Eierkuchen oder Kartoffelpuffer aussuchen, beides schmackhaft aus dem Tetrapack in ordentlich Fett gegossen. Oder gleich die „Kiddy Box“ mit Pommes, Nuggets, Getränk (hey, die Aromen sind 100%natürlich, ich schwöre!), und Lutscher, dazu gibt es dann wenigstens noch ein Plastik-Spielzeug, mit dem man die Kleinen 1a auf die Wegwerfgesellschaft vorbereiten und es nach wenigen Minuten Spaß wegwerfen kann…. Zu zynisch? Naja, bleiben wir beim Essen. Oder fangen wir lieber mit den Getränken an… Mir ist ja klar, dass ein wenig Zucker  und Aromen mit Wasser zu verrühren und das ganze dann für 2-3€ je 0,2l zu verkaufen ist vermutlich lukrativer, als direktgepressten Biosaft anzubieten. Ich kann also die Verkäufer schon irgendwie nachvollziehen, dass sie es wenigstens versuchen. Aber das- abgesehen von Sprudelwasser – so ganz und gar kein zuckerfreies Getränk zu haben ist, ist doch wirklich merkwürdig!

Warum, das frage ich mich immer wieder, kann es denn nicht wenigstens wahlweise etwas nährendes geben? Wäre es denn ansteckend, neben die Schokoriegel einen Apfel oder ein paar Bananen zu legen? Und warum eigentlich kein veganes Gericht – mal von den obligatorischen Pommes abgesehen? Ganz ehrlich, auch als nicht veganer kann man sich doch besser vorstellen in der Schwimmpause einen frischen Wrap mit gegrilltem Gemüse und Salat zu essen als die Currywurscht XXL, oder?!

Und hier die große ethische Frage des Tages über den Wert eines Lebens in unserer Gesellschaft: Pommes, bekanntlich aus Kartoffeln, gibt es für 2,20€(klein)bzw. 2,90€(groß), 2Wiener, „hergestellt“ aus einem vormals lebenden, fühlenden Tier, kann man für 2,10€ verspeisen. Na dann guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s